Logo GVT
Header


Fest-Flüssig-Trennung 2020 - Online

14.  - 16. September 2020

Online-Fortbildung

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Hermann Nirschl, Dr.-Ing. Harald Anlauf, Dr.-Ing. Marco Gleiß

Das Fachgebiet Fest-Flüssig-Trennung

 

Die Abtrennung von dispersen Feststoffen aus Suspensionen mittels Zentrifugen und Filtern spielt bei einer Vielzahl von Produktionsprozessen in den verschiedensten Branchen eine wichtige,manchmal gar entscheidende Rolle. Zu nennen sind hier z.B. Chemie, Pharmaindustrie, Lebensmitteltechnik, Biotechnologie, Wasseraufbereitung sowie Grundstoff- und  Aufbereitungsindustrie.

 Die erhöhten Auflagen des Umweltschutzes, hohe Kosten für Personal und Energie sowie gestiegene Anforderungen durch neue Produkte haben entscheidende Impulse für die  fortlaufende Weiterentwicklung von Verfahren und Maschinen der mechanischen Fest-Flüssig-Trennung ausgelöst. Auch für die Erforschung der physikalischen Grundvorgänge sind so  neue Aufgaben entstanden.

Die heute verfügbaren Verfahren und Maschinen sind sehr vielfältig, und nur eine genaue Kenntnis der apparatetechnischen Möglichkeiten gewährleistet dem Betreiber das Auffinden der wirtschaftlichsten Lösung seines Problems.

Zielgruppe

Der Kurs wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Apparateherstellern, Apparatebetreibern, FuE-Abteilungen, Behörden und Ingenieurbüros.
Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Fest-Flüssig-Trennung sind erwünscht, jedoch nicht Voraussetzung.

Zielsetzung des Kurses

Der Kurs vermittelt die theoretischen Grundlagen, zeigt aber auch die Grenzen vereinfachender Modellvorstellungen auf. Experimentelle Methoden der Auslegung und des Scale-up werden ausführlich behandelt und durch die Theorie sinnvoll ergänzt. Besonderes Augenmerk richtet sich auf das Verstehen der Wechselwirkungen zwischen den Produkteigenschaften der zu  trennenden Suspensionen und den Konstruktions- und Einstellparametern trenntechnischer Apparate und Maschinen.
Wohl einmalig in dieser Kombination bietet der Kurs die Möglichkeit, an Demonstrationen laufender Pilotmaschinen teilzunehmen und somit auch einen Einblick in die Maschinentechnik von Trenngeräten zu erwerben.
Die Abendveranstaltungen bieten Gelegenheit zum branchenübergreifenden Austausch von Gedanken, zur Diskussion eigener Trennprobleme oder zur Präsentation aktueller Problemlösungen.
Aufbauend auf den Ergebnissen von Forschungsprogrammen und Vorlesungen am Institut einerseits und der langjährigen Industrieerfahrung der Kursleiter in Konstruktion, Forschung, Entwicklung und Projektierung andererseits vereinigt dieser Kurs Theorie und praktische Erfahrung in optimaler Weise.

Nicht zuletzt können bei Interesse auch

  • Einblick in laufende Forschungsarbeiten gewährt und
  • die Themen Rheologie, Schüttgutmechanik, Partikelmesstechnik, Staubabscheidung und andere Arbeitsgebiete des Institutes vorgestellt werden

Themenübersicht

  • Einführung und Überblick
  • Grundlagen Sedimentation
  • Statische Eindicker und Klärer
  • Dekanter, Tellerseparator, Hydrozyklon    
  • Grundlagen Kuchenfiltration – Bildung, Waschung, Entfeuchtung
  • Vakuum- und Druckfilter
  • Pressfilter
  • Filterzentrifugen
  • Tiefenfiltration
  • Querstromfiltration
  • Filtermedien
  • Suspensionsvorbehandlung
  • Numerische Simulation für Verfahren der Fest-Flüssig-Trennung

 

In Kooperation mit DECHEMA e.V.

 

» Anmeldung

zur Übersicht

>> Anmeldung

Für weitere Informationen und Rückfragen kontaktieren Sie bitte

 

Frau Anna Maria Hipp

Tel. 069-7564-118

 

 GVT-Hochschulkurse cms

Kursflyer und Anmeldung