Header mit Logo



Feststoffmischen

Feststoffmischen

Grundlagen, Verfahren, Apparate und Beurteilung

  Weihenstephan, 14. - 15. November 2011

 

GVT-Hochschulkurse cms

Programm und Anmeldeformular pdficon

 

 

Kursleiter: Prof. Dr.-Ing. Karl Sommer


Feststoffmischen ist eine wichtige verfahrenstechnische Grundoperation in nahezu allen Industriezweigen. Die Klärung häufig auftretender Fragen und Probleme wie Entmischung, Qualitätskontrolle (Mischgüte) und der Frage nach der Auswahl des geeigneten Mischapparates sind entscheidend für eine stabile Produktion und Produktqualität.

Lernziel / Lerninhalt

Der Hochschulkurs soll sowohl Forschern als auch Anwendern die Möglichkeit geben, die Prinzipien und Verfahren des Feststoffmischens kennen zu lernen. Besonderer Wert wird auf die Beurteilung von Mischern und der Mischgüte gelegt.

Stoffvermittlung

In Vorträgen von Experten werden die notwendigen Grundlagen für die einzelnen Themen bereitgestellt und spezielle Aspekte der verschiedenen Techniken behandelt. Anhand von praktischen Beispielen wird das Wissen vertieft. Außerdem wird Raum und Zeit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch gegeben.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Ingenieure, Pharmazeuten, Chemiker und Lebensmitteltechnologen aus der Verfahrensplanung, der Prozessentwicklung, der Prozessautomatisierung und dem Betrieb, für die moderne verfahrenstechnische Technologien von besonderer Bedeutung sind.

Referenten

  • Prof. Dr.-Ing. K. Sommer, TU München
  • Dr.-Ing. H. Dauth, TU München
  • Dipl.-Ing. E. Schlosser, TU München
  • Prof. Dr.-Ing. K.-E. Wirth, Universität Erlangen-Nürnberg
  • Dipl.-Ing. D. Dopfer, Nestlé Research Center
  • Dr.-Ing. V. Kehlenbeck, Nestlé Product Technology Center
  • Dr. R. Weinekötter, Gericke AG
  • Dr. P. Nold, Gustav Eirich GmbH & Co.KG

(Änderungen vorbehalten)

Kursprogramm

Grundlagen des Mischens

  • Kennzeichnung einer Mischung (Mischgütemaße)
  • Zusammenhang zwischen Mischung und Proben (Probennahme, Größe, Anzahl und Auswahl von Proben, Mischgütemessmethoden)
  • Mischmechanismen, Entmischungsvorgänge (systematische und stochastische Mischvorgänge)
  • Mischgüteverlauf und Beurteilung von Mischern (Mischzeiten, Mischgüteverläufe und Mischervergleiche)
  • Leistung und Modellübertragung dynamischer Feststoffmischer (dimensionslose Kennzahlen, Modellgesetze, Scale-up)

Bauarten von Feststoffmischern

  • Absatzweise arbeitende dynamische Feststoffmischer (Mischprinzipien, Vergleiche)
  • Kontinuierliche Mischer (Verweilzeit, Verweilzeitspektrum, Impulsverhalten)
  • Statische Mischer (Verweilzeit, Verweilzeitspektrum, Impulsverhalten)
  • Silomischer

» Anmeldung

zur Übersicht

zum Seitenanfang