Header mit Logo



Emulgiertechnik

 

Emulgiertechnik: Emulgieren in Theorie und Praxis
 

  Karlsruhe, 12.-14. März 2014

GVT-Hochschulkurse cms

Programm pdficon

Leitung: Prof. Dr-Ing. Heike P. Schuchmann

Inhalte

In der Reihe Karlsruher Hochschulkurse Produktgestaltung, Formulierung, Product Engineering veranstaltet die Forschungs-Gesellschaft  Verfahrens-Technik e.V.  am Institut für Bio- und Lebensmitteltechnik (Bereich I: Lebensmittelverfahrenstechnik) des KIT den Hochschulkurs Emulgiertechnik in einem zweijährigen Zyklus. In Vorträgen werden Grundlagen der Emulgiertechnik und praxisrelevante Fragestellungen erläutert. Hierzu sind auch Vortragende aus der Industrie eingeladen.

Kursprogramm:

  • Grundlagen der Emulgiertechnik: Einführung von Grundbegriffen und Definitionen
  • Emulgierhilfsstoffe: Emulgatoren, Stabilisatoren, Grenzflächeneigenschaften
  • Charakterisierung von Emulsionen: Tropfengrößenmessmethoden, Stabilität von Emulsionen, rheologische Grundlagen
  • Einführung in Emulgierverfahren: Tropfenaufbruch und Energiedichtekonzept, Tropfenkoalsezen, Roto-Stator-Systeme, Ultraschall, Hochdruckhomogenisatoren, mikroporöse Systeme, Mikro- und PIT-Emulsionen, Formulierung in festen Matrices
  • Anwendungen von Emulsionen: Multiple Emulsionen, Schmelzemulgieren, Trägersysteme für bioaktive Inhaltsstoffe, pharmazeutische Emulsionen, Feinkostemulsionen, Miniemulsionspolymerisation, Formulierung von Nanopartikeln, wirtschaftliche Herstellung

Laborvorführungen: In kleinen Gruppen wird der behandelte Stoff veranschaulicht und die wichtigsten Emulgiermaschinen sowie Mess- und Analysegeräte vorgestellt.

Ausstellung: Unter Beteiligung namhafter Hersteller findet eine Ausstellung statt, bei der neueste Entwicklungen bei Emulgiermaschinen und Messgeräten vorgestellt werden.

 

» Online-Anmeldung

zur Übersicht

zum Seitenanfang