Header mit Logo

Arbeitskreis 2

Wärme- und Stoffübertragung / Thermische Trennverfahren

 

Matten-Christian-0042-final

 

 

 

 

 

 

Leitung: Dipl.-Ing. Christian Matten, Pullach
                Email:

Die aktiven Mitglieder des AK 2 sind alle im Bereich der Chemischen Industrie und des Anlagenbaus für die chemische und petrochemische Industrie angesiedelt. Sie gehören nicht zu den Produzenten, sondern den Anwendern von Apparaten und Prozessschritten, deren Auslegung von den Gesetzmäßigkeiten o. g. Verfahrensschritte bestimmt werden. Gemäß dem Zweck der GVT werden Forschungsvorhaben von Hochschulinstituten von der Idee über Skizze bis hin zur Langfassung begleitet, um eine erfolgreiche Einreichung bei der AiF zu befördern.

Dabei versteht sich der AK 2 für die KMUs und Forschungsinstitute in Deutschland als Voice of the Customer (VOC). Die Industrievertreter weisen auf das Bedürfnis und das Potential einer Verbesserung hin und stimmen dieses mit den Aktivitäten der Forschungsstellen in Deutschland ab. Die KMUs zeigen in diesem Prozess ihre gegenwärtigen Möglichkeiten auf und nutzen die neu zu gewinnenden Erkenntnisse, um ihre Produkte den Marktbedürfnissen entsprechend zu verbessern. Dies führt im globalen Vergleich zu einer Wettbewerbsverbesserung der KMUs und Forschungsstellen.

Bislang hat der AK 2 sich mit diversen Fragestellungen befasst: Absorption und Rektifikation, Extraktion, Adsorption, Ionenaustausch, Verdampfung, Kondensation, Phasentrennung (Gas/Flüssig, Flüssig/Flüssig, Fest/Flüssig), Strömungssimulation (CFD) und Mehrphasenströmung. Der AK 2 verfügt über Expertenwissen und -erfahrung auf diesen Gebieten.

 


Nächste Sitzung: 26. April 2018, Bochum

© DECHEMA e.V. 1995-2018, Last update 18.04.2018

zum Seitenanfang